Praia da Falesia Januar/Februar 2010 – Impressionen

Eifrige Leser und Bildergucker hier werden es sicher schon mitbekommen haben: Der Falesia-Strand in der Algarve zwischen Olhos d’Agua und Vilamoura ist nicht nur in Portugal einer meiner liebsten Strände.

Der Strand ist, wie schon erwähnt, sicher auch der größte Standort-Vorteil der dort gelegenen Hotels, wie z.B. dem von uns gewählten Riu Palace Algarve.

Je nach Licht und Wetter erscheinen die Sandstein-Felsen im Zusammenspiel mit Himmel und Meer fast unwirklich bunt, so dass sich der Betrachter schon fragen muss, ob er nicht irgendwo vor Ort oder beim Reiseveranstalter eigentlich eine Art Kitschzulage entrichten müsste. ;-)

Hier also Bilder vom  Praia da Falesia aus Januar und Februar 2010…

Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010 Teil der Treppe vom Riu Palace Algarve runter zum Strand Praia da Falesia, Olhos d' Agua, Albufeira, Algarve; Januar/Februar 2010

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Nutzung und Verbreitung ohne schriftliche Genehmigung ist nicht gestattet.

Hotelkritik Riu Palace Algarve, Olhos d’Agua

Im Riu Palace Algarve in Olhos d’Agua, ein paar Kilometer östlich von Albufeira, waren wir nun schon zum zweiten Mal.

Vor einigen Jahren haben wir dort Weihnachten und Neujahr verbracht, diesmal haben wir die absoluten Schnäppchenpreise Ende Januar/Anfang Februar für einen Aufenthalt genutzt, das Doppelzimmer mit Halbpension war für gut 70 EUR zu haben. Gebucht haben wir das Haus übrigens über airtours.de, da es dort etwas günstiger war als bei TUI.

Die Lage des Hotels ist zumindest im Winter sehr schön, es liegt in einer Sackgasse oberhalb von Olhos d’Agua direkt auf den Klippen am westlichen Anfang des Falesia-Strandes, der sich auf der anderen Seite in Richtung Osten bis nach Vilamoura erstreckt; die GoogleMap zeigt das ganz gut:

Das Hotel Riu Palace Algarve in Olhos d’Agua, bei Albufeira, Algarve, Portugal

Direkt östlich an der Grenze des Hotelgrundstücks existiert seit einiger Zeit eine eindrucksvolle Holztreppenkonstruktion, die direkt neben dem Hotel runter an den Strand führt.

Im Sommer ist die Lage des Hotels vielleicht etwas eingetrübt, denn direkt vor der Tür (allerdings zum Landesinneren hin) liegt der AI-Club Riu Guarana, der im Winter Gott sei Dank geschlossen ist. Wie sich dieser Club im Betrieb auf das RIU Palace Algarve auswirkt, kann ich nicht abschätzen, ich nehme aber an, dass zumindest die Zimmer nach Osten durchaus von etwas Lärm betroffen sein könnten. Oben im Bild ist Das RIU Guarana nur als Baugrube zu erkennen…

Etwas befremdlich auch, dass auch mit dem Bau des neuen RIU Guarana keine Möglichkeit geschaffen wurde, den Ort Olhos d’Agua selbst auf direktem Weg zu erreichen; es ist immer noch notwendig, um den gesamten Komplex herumzugehen, so dass sich der Weg, der Luftlinie vielleicht 200m betragen würde, um etliches verlängert. Naja, vielleicht ist der Hintergedanke dabei auch, abends nicht so viele Gäste in den Ort abwandern zu lassen…

Das Zimmer war, wie bei Riu in der Palace-Kategorie nicht anders zu erwarten, prima. Wir hatten sogar ein besonders großes Eckzimmer mit der vorab per Fax gewünschten Abendsonne, also alles bestens.

Positiv aufgefallen ist uns, dass trotz Nebensaison und damit verbundener Billigpreise an der Qualität von Frühstück und Abendessen keine Abstriche gemacht wurden. Das Essen war wirklich gut, die Atmosphäre im Speisesaal ist aber, trotz Abendessen in zwei “Schichten”, einfach zu unpersönlich und laut. Hier wäre etwas mehr Intimität, z.B. durch Raumteiler etc., doch angenehmer.

Das Publikum im Hotel bestand, bedingt durch Reisezeit und Preise, größtenteils aus deutschen und englischen Senioren, die ihre Ausgaben im Hotel offensichtlich auf die im Reisebüro bezahlten Leistungen beschränkten.

Das führte dann leider dazu, dass sich diese Gäste bei den Mahlzeiten noch reichlich vom Buffet eindeckten und dann ins Zimmer verschwanden.

In den Bars des Hotels herrschte gähnende Leere, so dass auch für uns der Aufenthalt dort etwas langweilig war…

Wir für uns haben letztlich erneut festgestellt, dass eine Unterkunft im Hotel eigentlich nicht unser Ding ist, auch wenn das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich gut war und die Qualität des RIU Palace Algarve immer noch über jeden Zweifel erhaben ist. Die Zwänge mit festen Tischzeiten und der fehlenden Wahlfreiheit bei der Auswahl der Mahlzeiten sind uns einfach zu groß.

Künftig werden wir also vermutlich wieder ein Apartment oder eine Villa mieten, das Frühstück ganz ungezwungen selbst auf den Tisch bringen und abends ein Restaurant nach aktueller Laune und Appetit aufsuchen, gerade weil man dort doch etwas mehr Auswahl hat und z.B. auch mal indisch essen gehen kann, etwa im sehr guten “Bombay Palace” in Oura, einem Vorort von Albufeira, wo wir schon seit mehr als 15 Jahren regelmäßig zu Gast sind. (Allerdings haben wir dafür auch diesmal gerne mal ein Abendessen im Hotel ausfallen lassen… ;-))

Fazit: Wer Hotelaufenthalte und die damit verbundenen Verpflegungsleistungen mag, ist im RIU Palace Algarve sehr gut aufgehoben, das Hotel hat sowohl bzgl. der Unterbringung als auch der Verpflegung keine größeren Mängel. Die Lage ist ruhig und für Strandspaziergänge am Praia da Falesia optimal.

TUIfly.com – Valentinstag 2für1-Angebot

Bei TUIfly.com gibt’s aktuell wieder 2für1-Angebote, d.h. 2 Tickets zum Preis von einem, gebucht werden kann bis Sonntag, 14.02.2010.

Reisezeitraum ist von 10.04.2010 bis 31.10.2010, angeboten werden allerdings nicht alle Ziele, sondern nur ausgewählte Destinationen und Reisezeiten.

Ein Blick lohnt sich trotzdem, u.a. anderem dabei sind folgende Ziele: Faro/Portugal, Mallorca, Mahon/Menorca, Antalya/Türkei, Jerez de la Frontera/Spanien, Dalaman/Türkei, Hurghada/Ägypten…

Griechenland und insbesondere Kreta diesmal offensichtlich leider nicht…

Hier geht’s lang zum Suchen und Buchen

Algarve/Portugal 2010 – Anreise

Am 25.01.2010 sollte es endlich losgehen, raus aus dem Schlechtwetter, in Portugal in der Algarve ein bisschen den Vorfrühling genießen…

Wetterbedingt startete die Abreise dann doch schon am 24.01., da es uns aufgrund des angesagten Schnees fragwürdig erschien, erst am frühen Morgen nach Paderborn zum Flughafen zu fahren.

Also haben wir uns kurzfristig für eine Übernachtung im Airport-Hotel Paderborn und einen Vorabend-Checkin entschieden.

Im Nachhinein kann man sagen: Alles richtig gemacht. ;-)

Das Airport-Hotel Paderborn bietet ein “Vorabend-Check-in Special” für 72 EUR im DZ mit Frühstück, Willkommens-Cocktail und Gratis-Getränken aus der Mini-Bar an. Unser Zimmer war gut und die Gastronomie viel besser als erwartet: Wir haben ein richtig leckeres Abendessen, das ein oder andere Getränk an der Bar und ein gutes Frühstück genossen, um anschließend bequem zu Fuß zum Flughafen gehen zu können. Und kostenloses WLAN gab’s im Airport-Hotel ebenfalls. Also Note 1+.

Parken am Flughafen Paderborn-Lippstadt ist übrigens auch klasse. Rund um’s Hotel (und damit vielleicht 200-300m vom Flughafengebäude entfernt) gibt es jede Menge Gratis-Parkplätze und selbst das günstige Parkhaus kostet nur 2 EUR pro Tag…

Nachdem sowohl Anreise, Übernachtung wie auch Check-In prima geklappt hatten, verzögerte sich der Abflug mit Air Berlin einige Zeit, weil kurz vor dem Abflug ein verschlissener Reifen festgestellt wurde, der dann noch direkt vor dem Start gewechselt werden musste.

Sorgen in Paderborn: Spontaner Reifenwechsel bei airberlin

Meine auf früheren Flügen gewonnene Abneigung gegen Air Berlin kam so langsam wieder hoch, da wir befürchten mussten, unseren Anschlussflug nach Faro auf Mallorca (Airberlin fliegt sehr viele Ziele zumindest im Winter über PMI als Drehkreuz an) zu verpassen, der nur eine Stunde Zeit zum Umstieg ließ. 

Sehr sparsam leider auch die Informationen zur Verspätung am Flughafen Paderborn…

Allerdings ging es dann mit einer knappen Stunde Verspätung, weil auch die Maschine noch enteist werden musste, endlich los und wir verbrachten den Flug zwischen Angst und Hoffnung; denn eine Zwischenübernachtung auf “Malle” war nun wirklich nicht unser angestrebtes Ziel. ;-)

Tja, auf Mallorca musste ich dann meine angekratzte Meinung zu airberlin erst einmal revidieren: Die Abwicklung in PMI war absolut phantastisch. Wir wurden direkt beim Ausstieg in Empfang genommen, erhielten Informationen zum Weiterflug und wurden zur Anschlussmaschine “getrieben”, die nur noch auf uns wartete.

So schnell sind wir wirklich noch nie auf einem Flughafen umgestiegen, zwischen Landung und Start dürften kaum mehr als 20 Minuten vergangen sein.

Und: airberlin hat es tatsächlich hinbekommen, dass das Gepäck auch den Weg in die Maschine gefunden hat. Noch besser, durch die Verladung als letzte Stücke kamen unsere Koffer in Faro dann als erstes auf’s Band, so dass wir auch dort innherhalb von 10 Minuten nach Ankunft schon aus dem Flughafengebäude heraus und bei Sixt zur Mietwagen-Abholung bereit waren… ;-)

Kurze Zeit später waren wir dann in Olhos d’Agua bei Albufeira, gelegen direkt am Beginn des großartigen Praia da Falesia, der sich von hier bis nach Vilamoura erstreckt. Der Check-in im Riu Palace Algarve verlief ebenfalls perfekt und bescherte uns ein wunderbares Zimmer. Und nur wenige Minuten später waren wir dann unten in Olhos d’Agua am Ortsstrand, tranken einen Willkommensdrink und genossen nur acht Stunden nach dem Reifenwechsel in Paderborn-Lippstadt den Sonnenuntergang bei deutlich angenehmeren Temperaturen als in Deutschland.

Sonnenuntergang in Olhos d'Agua, Algarve, Portugal

Insgesamt eine perfekte Anreise.

Danke, airberlin! (Und hoffentlich klappt Ende März auf dem Flug nach Teneriffa auch alles so gut. ;-))