Ginjinha, das heimliche Nationalgetränk Portugals

Ginjinha sem rival lissabon 1661

Ginjinha, oder auch kurz Ginja genannt,ist der beliebte portugiesische Kirschlikör.

Die Grundlage bilden Sauerkirschen, die für mindestens zwei Monate in Alkohol eingelegt werden und aus denen dann ein Likör mit 17-20 % Alkohol hergestellt wird. Serviert wird er traditionell in kleinen Bars, die nichts anderes anbieten und meist nur knapp garagengross sind.

Die Portugiesen und auch Touristen geniessen das Getränk schon ab dem Vormittag und bis in den späten Abend. Ein kleines Glas kostet einen Euro, ein etwas größeres 1,35€. Und dann stellt sich die alles entscheidende Frage: „Com ou sem elas?“ Das sind die leckeren eingelegten Kirschen, die man auf Wunsch mit ins Glas bekommt. Die Kerne werden übrigens traditionell einfach auf den Boden gespuckt :-)

Wir haben drei reine Ginjinha-Bars gefunden und auch ausgiebig getestet.

Unser klarer Favorit ist „Ginjinha Sem Rival“ hinter dem Theater am Rossio. Hier gibt es den leckersten Ginginja mit den meisten und auch aromatischsten Kirschen im Glas.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass hier in echten Gläsern ausgeschenkt wird. Die zwar ältere und noch traditionellere Bar „A Ginjinha“ schräg gegenüber schenkt in Plastikbechern aus, die dann abends in großen Mengen vor der Bar und in der näheren Umgebung umherfliegen.

Wir haben bei „Sem Rival“ einen wunderbaren Abend mit Livemusik von einer der zahlreichen Straßenbands erlebt und werden es bei unserem nächsten Besuch in der Stadt garantiert wieder besuchen.

Wer Ginjinha mal probieren möchte, kann ihn übrigens auch im Internet bestellen, sogar mit ganzen Kirschen:

Inhalt nicht verfügbar.
Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch das Anklicken dieses Hinweises erklären Sie sich damit einverstanden. (OK)

Ginjinha sem rival lissabon 1659