Tipp: Portugals Algarve auf eigene Faust – Doppel-DVD

Portugals Algarve auf eigene Faust
Portugals Algarve auf eigene Faust

Noch ein schönes Geschenk, das wir uns kürzlich selbst gemacht haben, das sich für alle Liebhaber der Algarve aber auch unterm Weihnachtsbaum sehr gut macht.

Die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg haben schon im Jahr 2010 (aktualisiert 2018) zwei sehr informative Filme über die Algarve gedreht.

In jeweils einer guten Stunde geht es einmal um die Ost- und einmal um die Westalgarve. Diesmal treten die Beiden nicht selbst in Erscheinung, aber Christian Wüstenberg ist mit seiner sympathischen Stimme der Sprecher der beiden Filme.

Selbst für uns, die wir schon seit 27 Jahren regelmäßig an die Algarve reisen, hatten die Filme noch einiges an Neuem zu bieten. Speziell bei den Stränden an der Westküste waren für uns noch einige Neuentdeckungen zu sehen.

Aber auch die wunderschönen Sandinseln, die der Ostalgarve vorgelagert sind, kannten wir bisher nur vom Festland aus. Aber das wird sich nach diesen Filmen ändern.

An einigen Stellen hätte der Film noch etwas ausführlicher sein können. So wird z.B. im Rahmen des Besuches vom Monchique der wunderschöne „Heilbad-Vorort“ Caldas de Monchique komplett unterschlagen, dafür sind andere Beschreibungen aber sehr detailliert.

Für die Planung eines Urlaubes an der Algarve und um die Vorfreude noch zu steigern, sind die Filme aber wunderbar geeignet.

Die beiden DVDs sind sehr kurzweilig und unterhaltsam. Es gibt Vieles zu sehen und zwar sowohl aus der Luft, als auch vom Wasser und vom Land aus. Dazu Gespräche mit Einheimischen und Touristen und auch einige schöne Vorschläge zum Essengehen sind dabei.

Herrlich sind die teilweise doch recht bissigen Kommentare zu den Bausünden der 70er bis 90er Jahre, die die Algarve leider doch an vielen Stellen verschandeln.

Insgesamt bieten die beiden Filme zwei sehr unterhaltsame Stunden. Für uns, als eingefleischte Fans der Algarve, besonders aber auch für Neulinge, die sich sich dann vor ihrer ersten Buchung nicht ganz so „lost“ fühlen, wie eine liebe Bekannte es kürzlich ausdrückte.

Wichtiger Hinweis: Achtet beim Kauf unbedingt darauf, die aktualisierte Version von 2018 zu erhalten. Speziell bei Ebay scheint gelegentlich noch die Erstauflage aus dem Jahr 2010 zum vollen Preis verkauft zu werden.

Bestellt werden kann der aktuelle 2018er Film auf der Seite der Filmemacher oder hier bei Amazon:

Portugals Algarve auf eigene Faust: ein Sehnsuchtsfilm auf 2 DVDs (*)
  • Schranz, Silke (Regisseur) - Schranz, Silke (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 um 11:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Tipp: Portugal – Der Wanderfilm

Portugal - Der Wanderfilm
Portugal – Der Wanderfilm

Für Portugalliebhaber und alle, die es noch werden wollen…

Ein schönes Geschenk, nicht nur zu Weihnachten, ist dieser Film über Portugal.

Die beiden sympathischen Protagonisten Silke Schranz und Christian Wüstenberg, die gleichzeitig auch die Produzenten dieses Filmes sind, wandern an der Küste entlang von Sagres an der Algarve bis hoch nach Porto in Nordportugal. Fast immer am Wasser entlang, vorbei an spektakulären Stränden, durch nahezu unberührte Dünenlandschaften und durch mehr und auch mal manchmal weniger hübsche Ortschaften und Städte.

Für uns, die wir die Algarve schon seit Jahrzehnten sehr lieben, aber vom Rest das Landes wenig kennen, war der Film eine Offenbarung.

Man sieht viel von der einmaligen Schönheit des Landes und bekommt einige gute Tipps dazu, wie man so eine Wanderung mit leichtem Gepäck am besten selbst organisiert.

Da wir wissen, dass die portugiesischen Strände eigentlich überall wunderschön und spektakulär sind, war es für uns das Wichtigste, die schönen Küstenorte, deren Namen man zwar schon einmal in irgend einem Zusammenhang gehört hat und zu denen man aber kaum eine weitere Vorstellung hatte, einmal bildlich zu sehen. So ergeben sich wunderbare Ziele für die nächsten Urlaube.

Der Film hat uns große Lust gemacht, demnächst mal selbst auf eigene Faust loszuziehen und Urlaub in wunderschönen Orten, die aber auch heute noch fernab vom Massentourismus sind, zu machen. Wir würden allerdings eine Mietwagenreise mit Wanderungen planen.

Für unsere nächste Portugalplanung ist der Film somit eine unerlässliche Informationsquelle.

Portugal - Der Wanderfilm: DVD (*)
  • 1000 Kilometer zu Fuß entlang der portugiesischen Küste
  • Von Sagres über Lissabon bis Porto
  • 2 Stunden und 25 Minuten Laufzeit
  • Ideal als Geschenk für Portugalfans
  • Oder als Anregung für die eigene Wanderung

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 um 11:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gelebter Traum in bewegten Bildern: Einmal München – Antalya, bitte als Film

Cover DVD "Einmal München - Antalya, bitte."

Das grandiose Reisebuch „Einmal München – Antalya, bitte“ von Thomas Käsbohrer habe ich hier im Blog vor einiger Zeit ja schon vorgestellt und auch ausdrücklich empfohlen.

Blog-Beitrag zu Buch „Einmal München – Antalya, bitte“

Noch mal zur Erinnerung ein Absatz aus dem Artikel:

Das Buch ist der Reisebericht einer Fahrt mit dem Segelboot LEVJE startend in Slowenien, entlang der Küsten Italiens durch die griechische Inselwelt bis hin in die Türkei nach Antalya, bei der es nicht um Geschwindigkeit ging, sondern darum, die Ziele im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren.

Mittlerweile gibt es diesen Reisebericht auch in bewegten Bildern zu sehen, entweder als Download oder in Form einer DVD.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=QKjI1xmE7Jw

 

Liebhaber des Buches und des langsamen Reisens kommen dabei voll auf ihre Kosten, der Film ist unaufgeregt im besten Sinn des Wortes: Bilder vom Meer wechseln mit Küstenlandschaften und Segelmotiven ab, dazu erzählt Thomas Käsbohrer gelegentlich mit ruhiger Stimme jenseits jeder Hektik und Aufgeregtheit von seinen Erlebnissen und Gefühlen. Insofern darf man keinen klassischen Reisebericht mit Aufzählungen von Sehenswürdigkeiten und touristischen Zielen erwarten, sondern sollte sich auf einen sehr persönlichen Film freuen, der Reisebilder sehr schön mit Stimmungen und Gefühlen kombiniert und letztlich von der Erfüllung eines Traums erzählt.

Lässt man sich ganz darauf ein, fühlt es sich an, als ob man selbst am Meer ist und dabei mit jeder Welle, der ans Ufer rollt oder das Boot bewegt, entspannter wird. Insgesamt fast meditativ.

Wie das Buch macht auch der Film große Lust auf die nächste Reise: Ans Meer, unbedingt. Und zwar in eine möglichst einsame Ecke.

Bezugsquellen:

Download oder Bestellung direkt beim Millemari-Verlag

(Hinweis: Die DVD wurde mir vom Millemari-Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt.)