Bild der Woche: La Palma – grüne Trauminsel

Heute mal zwei Impressionen aus La Palma.

Für mich die schönste Insel der Kanaren, wobei wir schon Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und eben La Palma besucht haben. Hierro spricht micht anhand der bisher gesehenen Bilder nicht wirklich an, La Gomera würde mich tatsächlich noch sehr reizen.

Aber zurück zu La Palma.

Begeistert hat uns dort die Vielfalt der Landschaften von feuchtem Lorbeer-Urwald bis trockener Lava- und Aschewüste, und das alles auf einer überschaubaren Insel.

La Palma - Impressionen
La Palma – Impressionen

Bei der aktuellen Wetterlage hier mit trübem Licht und Schneematsch auf der Straße begeistern mich bei der Durchsicht meiner Fotos aber gerade die Farbkontraste der üppig bewachsenen Gegenden La Palmas, das strahlende Grün vor blauem Himmel mit weißen Wolken, das hat schon was…

La Palma - Impressionen
La Palma – Impressionen

Es wird echt mal Zeit, sich dort wieder umzuschauen…

Bild(er) der Woche: Kontraste, La Palma

Letzte Woche habe ich versäumt, ein Bild der Woche zu posten…

Daher gibt es heute mehrere. ;-) Wir bleiben auf La Palma, die Fotos sollen den Grund illustrieren, warum wir immer wieder nach La Palma fahren werden und vielleicht auch irgendwann mal unsere Zelte dort aufschlagen werden: Die Farben und Kontraste sind traumhaft schön dort…

Irgendwo in der Gegend um Fuencaliente/Los Canarios runter vom Vulkan Richtung Salinen und Leuchtturm…

La palma farbkontraste 1371

Blühender Ginster irgendwo auf dem Roque de los Muchachos:

La palma farbkontraste 0913

Observatorium, ebendort:

La palma farbkontraste 0915

Bild der Woche: Aeonium, La Palma

Beim Bild dieser Woche ändert sich nicht viel: Wieder La Palma, wieder Pflanzen. ;-)

Diesmal ein Aeonium-Gewächs, welche auf La Palma in zahlreichen Arten und Formen omnipräsent und dabei zum großen Teil endemisch auch nur auf den kanarischen Inseln zu finden sind.

Fruehing alt vs neu 0944

Bild der Woche: Drachenbaum, La Palma

Drachenbäume sind für mich mit die faszinierendsten und fotogensten Pflanzen der kanarischen Inseln. Bäume sind die Gewächse aus der Gattung “Dracaena” übrigens nicht, sie gehören zur Familie der Spargengewächse (Asparagaceae). Weitere Informationen gibt’s bei Wikipedia.

Dieses prachtvolle, windgebeugte Exemplar befindet sich im Südwesten der Insel La Palma, an der Straße von Tijarafe nach Puntagorda, beim Örtchen El Roque. Um den Baum herum gibt es auch Sitzmöglichkeiten, so dass man dort sehr schön eine kleine Rast auf einer Fahrt durch den Nordwesten machen kann.

Drachenbaum la palma 0817

Bild der Woche: La Palma, Salinen bei Fuencaliente

La Palma: Die Salinen bei Fuencaliente

Wunderschön in der einzigartigen Vulkanlandschaft ganz an der Südspitze von La Palma liegen die Salinen von Fuencaliente, in denen noch auf ganz klassische Art und Weise Meersalz gewonnen wird, welches es auf ganz La Palma zu kaufen gibt und natürlich auch direkt hier vor Ort erworben werden kann.

Die Salinen sind direkt zugänglich, nichts ist großartig eingezäunt oder abgesperrt, man merkt halt doch, dass der echte Massentourismus diese Gegend noch nicht erreicht hat, obwohl mit dem  Hotelkomplex “La Palma / Teneguia Princess”, den wir übrigens nicht mehr empfehlen können (siehe andere Beiträge hier im Blog), auch hier der erste Hotelklotz ganz in der Nähe liegt und auch noch eine weitere “Erschließung” stattfinden soll.

Insofern bleibt abzuwarten, wie lange es diese wunderschönen Salinen noch in der jetzigen Form geben wird…

Bild der Woche: La Palma – Agavenblüte

La Palma: Blütenstände von Agaven

Wir bleiben diese Woche (bildtechnisch) auf La Palma, und auch bei Pflanzenfotos.

Die riesengroßen Blütenstände der Agaven faszinieren mich im ganzen mediterranen Raum immer wieder. Diese hier sind noch frisch, aber die vertrockneten Reste sieht man quasi das ganze Jahr über.

Teilweise werden die getrockneten Blütenstände auch kunstgewerblich genutzt, das Lustigste, was wir daraus mal hergestellt gesehen haben, war eine Art Weihnachtsbaum. ;-)

Entstanden ebenfalls im Juli 2008, irgendwo auf La Palma.

Bild der Woche: La Palma – blühender Ginster

Blühender Ginster auf dem Roque de los Muchachos, La Palma, Kanarische Inseln

Das heutige Bild entstand im Juli 2008 auf La Palma, fast auf dem Gipfel des Roque de los Muchachos, der höchsten Erhebung La Palmas und Standort diverser astronomischer Einrichtungen wie dem weltweit größtem Spiegelteleskop.

La Palma ist immer wieder eine Reise wert. Die Insel fasziniert durch ihre unterschiedlichen Klima und Vegetationszonen und ist dabei weit weniger überlauf als andere Inseln der Kanaren. Zum Wandern und Fotografieren ein überwältigendes Ziel, welches wir wohl auch künftig regelmäßig bereisen werden.

Teneguia Princess / La Palma Princess – ein abschließendes Fazit

Wie ich ja hier in diesem Artikel (Hotelkritik) berichtet hatte, gab es bei unserem letzten Aufenthalt im Teneguia / La Palma Princess in Fuencaliente (La Palma) das Problem, dass einer unserer Koffer durch einen Fehler des Personals zerstört wurde.

Leider haben wir trotz Einreichen einer Rechnung und wiederholtem Nachhaken bis heute keinerlei Ersatz erhalten und auch nichts weiter vom Hotel La Palma Princess / Teneguia Princess gehört.

Mein persönliches Fazit ist daher mittlerweile abschließend gezogen:

Sicher werden wir nicht nur das La Palma Princess bzw. Teneguia Princess künftig meiden, weil es ja wie berichtet mittlerweile qualitativ mächtig abgebaut hat, wir werden auch garantiert jedes andere Hotel der Princess-Gruppe meiden, denn mir scheint es, dass es Firmenpolitik ist, Probleme mit Kunden so lange auszusitzen, bis diese aufgeben.

Gut, dass es Alternativen gibt. ;-)

Wandern auf La Palma – Gewohnt gut mit NaturArte

Nach unserer äußerst angenehmen Erfahrung mit NaturArte vor zwei Jahren haben wir natürlich auch dieses Jahr wieder eine Wanderung mit Andreas und Christiane gemacht.

Diesmal in der Gegend von Breña Alta. Wir haben so wieder viele Dinge über La Palma im allgemeinen und die natürlich ganz speziell auch die Pflanzenwelt erfahren können.

Zum Abschluß der Wanderung waren wir dann noch lecker Kaninchen und Ziege essen.

Das Ganze hatten wir im Rahmen des “Rent a guide”-Programms von NaturArte gebucht, d.h. es war eine Exklusivwanderung speziell für uns. Die Wanderung mit den Beiden hat uns super gefallen, so dass wir sie wirklich jedem sehr ans Herz legen können, der in angenehmer Atmosphäre wandern und dabei auch jede Menge Spannendes und Interessantes rund um La Palma erfahren möchte; auch für jede Fitness- und Schwierigkeitsstufe ist in jedem Fall was dabei.

Zu NaturArte noch der Hinweis, dass der im Beitrag von vor zwei Jahren erwähnte Laden in seiner ursprünglichen Form nicht mehr existiert; mittlerweile hat Christiane dort ihr Atelier, wo man zu bestimmten Zeiten vorbeischauen kann, sich Ihre Kunstwerke anschauen und erwerben und natürlich auch Informationen zum Wanderprogramm bekommen kann.

Die Öffnungszeiten sowie auch das Wanderprogramm sowie freie Termine finden sich in aller Ausführlichkeit auf der NaturArte-Website.